Direkt:

therme Natur Bad Rodach - Quelle neuer Energie

Logo therme Natur

Content:

„Erdfeuer“ unter besten deutschen Saunalandschaften

Zertifizierung als „SaunaPremium“ durch Deutschen Saunabund

Hohe Auszeichnung für die ThermeNatur Bad Rodach: Der Deutsche Saunabund hat der Saunawelt „Erdfeuer“ im April 2015 sein höchstes Qualitätssiegel „SaunaPremium“ mit fünf Sternen verliehen. Damit gehört die Sauna-Anlage der ThermeNatur jetzt ganz offiziell zu den hochwertigsten Einrichtungen in ganz Deutschland.

Im Vergleich zu den Prädikaten „SaunaClassic“ (drei Sterne) und „SaunaSelection“ (vier Sterne) ist für die Klassifikation „SaunaPre-mium“ ein besonders umfangreicher und anspruchsvoller Kriterienkatalog zu erfüllen. Neben den Grundvoraussetzungen – wie geprüfte Wasserqualität und geschultes Fachpersonal – müssen solche Saunalandschaften geeignet sein, zum langen Verweilen einzuladen. Mehrere Sauna- und Warmlufträume sowie mindestens eine Sauna im Außenbereich müssen zur Verfügung stehen. Ebenfalls gefordert wurden verschiedene Abkühlbereiche und Badebecken. Im Servicebereich sind zahlreiche Wohlfühl-Angebote wie unterschiedliche Massagearten und Schönheitspflege sowie Bewegungskurse vorzuhalten, und auch ein Restaurant für das leibliche Wohl muss vorhanden sein.

Ganz offensichtlich fand der Deutsche Saunabund Gefallen am “Erdfeuer“ der ThermeNatur. Wie bei allen Saunabetrieben, die sich um das Premium-Prädikat bewerben, wurde nämlich auch in der ThermeNatur ein so genannter „Mystery-Check“ durchgeführt: Ein Mitglied des Qualitätsausschusses des Deutschen Saunabundes besuchte anonym die Saunaanlage und überprüfte alle Kriterien, die für die Premium-Qualität erfüllt sein müssen. Nach erfolgreicher Prüfung erhielt die Saunawelt „Erdfeuer“ nun für zunächst drei Jahre das Qualitätssiegel „SaunaPremium“ nebst Urkunde. Ther-meNatur-Geschäftsleiter Albert Döbele: „Wir sind sehr glücklich über das hochklassige Qualitätszertifikat, denn dadurch wissen unsere Gäste, dass sie eine Sauna besuchen, die höchsten Ansprüchen genügt“.